Weltflug der Do-24 ATT

Iren Dornier Project  Kayang Kaya!

Website

 

 

 

Bereits im Jahre 2003 trat Herr Iren Dornier an uns heran und erzählte uns von seinem Projekt. Damals stand die Do-24 ATT noch im Ausstellungsraum der Flugwerft Oberschleißheim, einer Außenstelle des Deutschen Museums München.

Wir wurden beauftragt, die Do-24 ATT fachgerecht zu demontieren und so zu verpacken, daß das Flugzeug die lange Reise nach Manila (Philippinen) unbeschadet übersteht. Dort sollte die Maschine im eigenen flugtechnischen Betrieb des Herrn Dornier generalüberholt und wieder flugfähig gemacht werden.

Da der Transport zunächst auf der Straße, danach auf dem Binnenschiffahrtswege bis zum Seehafen nach Rotterdam und letztlich über Wochen als Decksladung auf einem Hochseefrachter erfolgen würde, wurde eine große Verantwortung an die Verpackung gestellt. Die drei TurboPropMotoren sowie Höhenleitwerk und Kleingeräte wurden vorab per Überseecontainer verschifft. Übrig blieben noch der Rumpf mit knapp 22m Länge und die Tragfläche mit über 30m Spannweite.

Die Verpackungen mußten nicht nur vor Witterungseinflüssen schützen, sondern vielmehr - wegen des mehrmaligen Umladens - vor Bruchschäden schützen und leicht zugängliche Verzurr- und Anschlagpunkte schaffen, ohne aber dabei die strukturelle Beschaffenheit der Bauteile zu gefährden...

 

      

Beschläge an der Tragfläche

 

 

Zwischenverladung von der Flugwerft zum eigentlichen Verladeplatz mit eigenem Gerät

 

Endverladung am 14.04.2003

 

 

 

und schon ein Jahr später...

 

... ein Kurzbesuch in der "alten Heimat" am 23.05.2004 !

 

 

   Wasserlandungen                            WIR über UNS                  We about Us